Alperia in neuem Glanz

alperia_2023_02_2709
alperia_2023_06
alperia_2023_13_2856

Ausgangspunkt:

Die in die Jahre gekommene Chefetage des bestehenden Gebäudes in Bozen sollte den neuen Anforderungen in Kommunikation, Transparenz und Auftreten Rechnung tragen.

Ziel:

Arch. Marco Sette hauchte durch eine schlichte transparente Eleganz den alten Räumen neues Leben ein. Offene und einladende transparente Büros sollen dem Ganzen eine besondere Note verleihen. Dabei sollte das große High Tech Equipment unsichtbar hinter allen Stauräumen verschwinden.

Lösung:

Ob flächenbündige Schiebetürschränke oder mauerbündige Schiebetüren, alles musste in Linie sein und passen. Egal ob glatte Plattenwerkstoffe oder aufgesetzte dreieckförmige Leisten in Irokoholz, die Details waren knifflig und herausfordernd. So entstand ein schlichtes, zeitloses und warmes Ambiente, das dem Bauherrn noch viel Freude bereiten wird.

Architekt: Marco Sette

Bilder: Meraner Hannes

Ähnliche Projekte